Hilft ein Vision Board für deine sportlichen Ziele ?

Jeder von euch kennt das, in laufe der Zeit verliert man seine Ziele aus den Augen. Gerade die Neujahrsvorsätze werden binnen Tagen oder Monaten wieder beiseite gelegt oder vergessen, weil es zu schwierig geworden ist.

Die Neujahrsvorsätze

Gerade in den Fitnessstudios ist dieses Phänomen jedes Jahr zu beobachten. Im Januar und Februar sind die Studios definitiv voll mit Leuten die mehr Sport treiben wollen oder sich andere ehrenvolle Ziele gesetzt haben. Doch spätestens im März sieht man wie die zuvor motivierten Menschen immer weniger werden, die Gründe sind vielfältig. Entweder machen sie keine Fortschritte oder können den Sport nicht in Ihren Alltag integrieren, was zu einer Motivationslosigkeit führt.

Aber seien wir doch mal ehrlich, jeder hat mit seiner Motivation zu kämpfen. Im Grunde ist es ein Kampf Schweinehund gegen Motivation, mal gewinnt der Schweinehund – was nicht schlimm ist- , mal gewinnt die Motivation. Aber das die Motivation die in den meisten Fällen die Oberhand behält, habe ich meinem Fall ein Vision Board erstellt.

Ein Vision Board kann dir dabei helfen

Ein Vision Board ist im klassischen Sinne eine Collage aus Bildern oder aus Stichwörtern mit euren Zielen die ihm Quartal, im Halbjahr, innerhalb eines Jahres oder in 5 Jahren erreichen möchte. Ihr könnt das für alle eure persönlichen oder nur auf euren sportlichen Zielen erstellen. Ein Vision Board können verschieden Aussehen und es geht über ein White Board bis hin zu einem Notizbuch. Nehmt euch ein wenig Zeit dafür und ihr könnt das Vision Board je nach Aufbau auch nach Jahreszahlen aufbauen wie zum Beispiel im Jahr 2020 möchte ich das und das erreichen. So könnt ihr eure Ziele in Zwischenschritte aufteilen.

Mein Vision Board

Kommen wir zu meinem Vision Board. Mein Vision Board ist ein Notizbuch und meine Ziele in Stichpunkten und Jahren aufgeteilt – z.B. Im Jahr 2020 möchte ich insgesamt 15 Kilo abnehmen oder möchte die Muskelmasse von The Rock. Insgesamt habe ich ungefähr 10 Ziele pro Jahr und die wichtigsten Ziele werden mit einem Marker markiert, bei mir sind es ungefähr 3 – 4 Ziele. Diese markierten Ziele haben Priorität für mich und sollten definitiv bis zum Ende des Jahres erreicht werden. Die nicht markierten Ziele sind „Kleinigkeiten“ und sind meist für meine Ziele eine Unterstützung oder auch Vorbereitung für meine nächsten Ziele die ich mir in kommenden Jahren gestellt habe.

Fazit

Meiner Meinung nach ist ein Vision Board eine wichtige Unterstützung für eure sportlichen oder auch beruflichen Ziele. Denn ohne deine Ziele wird deine Motivation nie lange bleiben. Natürlich gehört mehr dazu als ein Vision Board, aber es dient zu Visualisierung und das kann schon sehr viel helfen.

Vielen Dank das ihr vorbeigeschaut habt und ich hoffe das ihr etwas mitnehmen könnt um eure Ziele umzusetzen.

Veröffentlicht von Etieholino

Ich bin Vater einer 7 Jährigen Tochter und nehme euch mit in meinem Alltag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: