Wie wichtig ist Regeneration für uns Hobbysportler?

Wie wichtig ist Regeneration für uns Hobbysportler?

Jeder der regelmäßig trainiert, weiß wie wichtig Regeneration ist, aber für einen Anfänger ist die Regeneration eher nebensächlich. Die Gründe sind simpel. Gerade am Anfang möchte man so schnell wie möglich etwas erreichen und so wird die Regeneration wird zur Nebensache. Heute möchte ein wenig das Thema etwas näherbringen, weil ich zu Anfang meines Hobbys auch den Fehler gemacht habe, gerade am Anfang zu viel zu wollen.

Was bedeutet Regeneration?

Wenn wir die Regeneration aus dem Duden nehmen, da bedeutet es nichts weiter als das erneute Wachsen – also die Regeneration vom zerstörten Gewerbe. In unserem Fall sind es die Muskeln die wir nach dem Krafttraining oder besser gesagt nach jedem Training „zerstören“ wir Muskelgewebe. Also muss unser Körper die trainierte Muskulatur wiederherstellen.

Was passiert während der Regenerationszeit?

Da wir nun wissen was die Regeneration für unseren Körper bedeutet, müssen wir uns nun klar machen, was während der Zeit passiert.

In dieser Zeit werden die trainierten Muskeln die neuronalen Vernetzungsmuster an das Training angepasst und so werden die Trainingsabläufe optimiert. Auch werden unsere Nährstoffspeicher aufgefüllt, daher ist die Ernährung der wichtigstigste Parameter für das Erreichen des Trainingsziel.

Zudem wird auch in dieser Zeit das zerstörte Muskelgewebe erneuert und das Herz – Kreislaufsystem wird angepasst und so kann bei einer erfolgreichen Regeneration die Muskulatur wachsen.

Wenn wir unseren Körper nicht die Zeit lassen die trainierten Muskeln regenerieren, dann werden wir nicht die erhofften Leistungssteigerung schaffen.

Wie sieht eine gute Regeneration aus?

Grundsätzlich solltet ihr genügend und gesund Essen, sodass die Nährstoffspeicher in unseren Körper gespeichert aufgefüllt werden können. Zudem sollte für genügend Schlaf sorgen – in der Regel sollte es zwischen 6 – 8 Std sein. Ihr könnt euch danach eine warme Dusche bzw- ein Bad ist eine gute Alternative für eine gute Regeneration.

Wenn ihr noch die Zeit habt dann sollte eine fachkundige Massage durchgeführt oder auch ein Sauna besuch nicht ausgeschlossen sein.  

Wie lange sollte die Regeneration dauern?

Im Grundsatz gilt für jede Muskulatur bzw. beim Krafttraining eine Regenerationszeit zwischen 2 – 3 Tagen je nach Tainingsintensivität und Trainingserfahrung. Damit fahrt ihr relativ gut, wenn ihr jedoch Ausdauertraining macht könnt ihr das Training jeden Tag durchführen und wenn ihr trainiert seid sogar alle 12 Std.

Da ich in meinem 3er Split jede Muskulatur jeweils 1x die Woche trainiere, reicht in diesen Zusammenhang die Regeneration aus.

Aus diesem Grund habe ich mich zum jetzigen Zeitpunkt dafür entschieden einen 3er Split durchzuführen, sodass ich jede Muskelgruppe einmal die Woche trainiere, um genügend Regenerationszeit zu haben. Vielleicht kommt eine Zeit wo ich meinem Trainingsplan so ändere das ich jede Muskelgruppe 2 x die Woche trainiere. Wenn es soweit ist, werde ich euch natürlich informieren.

Ich bedanke mich den kleinen Ausflug zum Thema Regeneration und freue mich zum nächsten Blogartikel auf euch. Den nächsten Blogartikel veröffentliche am Montag, den 6. Januar.

Veröffentlicht von Etiennes kleine Welt

Ich bin Vater einer 7 Jährigen Tochter und nehme euch mit in meinem Alltag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: