Muskelkater und wie ich damit umgehe

Ja mich hat es auch erwischt, ich habe Muskelkater. Jeder der lange nicht trainiert hat oder mit einem Training begonnen hat kennt die Schmerzen in der trainierten Muskulatur. Sie tritt meistens einige Stunden nach dem Training ein. Gerade für Anfänger kann das demotivierend wirken.

Was ist Muskelkater?

Aber kommen wir zuerst zu dem Punkt warum ein Muskelkater entsteht. Muskelkater entsteht dadurch das der trainierte Muskel, wie zum Beispiel beim Laufen die Bein Muskulatur beansprucht. Das ist schon der Fall, wenn wir lange nicht trainiert haben oder Anfangen zu trainieren sowie bei trainierten Sportlern kann dies durch neue Bewegungsabläufe entstehen.

Wenn wir einen Muskelkater haben, tritt in unserer beanspruchten Muskulatur kleine Risse auf, in diese dringt Wasser ein und es entstehen kleine Ödeme. Dadurch beginnt der Muskel sich auszudehnen. Durch diese Ausdehnung nehmen wir den Schmerz wahr – den sogenannten Muskelkater.

Wie lange dauert ein Muskelkater?

Ein Muskelkater kann bis zu 10 Tage anhalten, sollte dieser länger dauern muss ein Arzt aufgesucht werden.

Wie kann ich Muskelkater vorbeugen?

Auch könnt ihr den Muskelkater vorbeugen.

Aber es gibt eine gute Nachricht, desto mehr ihr die gleichen Bewegungsabläufe in eurem Training habt desto weniger merkt ihr den Muskelkater bzw. tritt nicht mehr ein. Auch sollte sich vor dem Training ordentlich aufgewärmt und gedehnt werden.

Wie behandle ich meinen Muskelkater?

Wenn ich starken Muskelkater habe, dann hilft mir immer ein heißes Bad. Die Durchblutung wird in der Muskulatur gefördert und so wird der Heilungsprozess begünstigt.

Auch eine moderate Massage der betroffenen Stellen kann eine sinnvolle Ergänzung sein, habe es noch nicht ausprobiert.

Die Möglichkeit mit Schmerzmitteln halte ich für nicht sinnvoll, da es die Schmerzen nur überspielt werden und eine schnellere Regeneration nicht gegeben ist.

Sollte man mit Muskelkater zum Training gehen?

Ich persönlich trainiere meine Muskeln mit einem Muskelkater nicht, da es ein Anzeichen dafür ist das meine Muskeln noch ein wenig Regenarationszeit benötigen und ein größeres Verletzungsrisiko besteht. Also mein Tipp, nehmt euch die Zeit, die Muskeln werden es uns danken. Aber ihr könnt ja auch die anderen Muskeln trainieren.

Zeigt mir der Muskelkater das meine Muskeln wachsen?

Nein, ein Muskelkater ist kein Indikator für ein Muskelwachstum, sondern nur ein Anzeichen dafür das der Muskel noch Zeit braucht, um sich zu erholen.

Also ihr braucht keine Angst haben einen Muskelkater zu haben und es wird je Routinierter ihr beim Training werdet, werdet ihr den Muskelkater nicht mehr haben oder nicht mehr so wahrnehmen wie nach euren ersten Training. So geht es mir immer.

Ich bedanke mich für eurer Zeit und freue mich euch bei meinem nächsten Blogartikel lesen zu können.

Veröffentlicht von Etieholino

Ich bin Vater einer 7 Jährigen Tochter und nehme euch mit in meinem Alltag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: